Yoga & Stories – Unbeständigkeit

und Beständigkeit: positiver Impuls

Man kann den Wert von Yoga nicht beschreiben, man muss ihn erfahren. 

B.K.S. Iyenga

Unbeständigkeit und Beständigkeit.

Insbesondere in der aktuellen Zeit ist Unbeständigkeit ein großes Thema. Noch nie zuvor war die Zukunft so undurchsichtig für uns. Nicht zu wissen, wie sich ein soziales und gemeinschaftliches Leben künftig gestalten lässt fühlt sich merkwürdig an. Wird alles wieder so, wie es einmal war? Oder wie viel Unbeständigkeit erwartet uns? 

Viele Fragen, wenig Antworten. Viele Menschen, die ich kenne haben ihre Herausforderung mit Veränderungen. Es macht ihnen Angst und das kann ich verstehen, wenn gleich ich Veränderungen sogar gerne mag. Bei der aktuellen Situation kann ich es noch schlecht einschätzen. Generell mag ich die Veränderung. 

Yoga & Stories – Unbeständigkeit und Beständigkeit:
ein positiver Impuls

So schnell geht’s erst habe ich gar keine Kurzgeschichten veröffentlicht und heute kommt schon die Zweite. Wenn wir ehrlich sind ist das auch eine Art Veränderung, eine Schöne, wie ich finde.

Die heutige Kurzgeschichte soll insbesondere die ansprechen, die große Herausforderungen mit Veränderungen und Unbeständigkeiten haben. 

Sie soll dich etwas beruhigen und deine Aufmerksamkeit auf einen positiven Impuls leiten. Du kannst die Geschichte jederzeit lesen, wenn dir danach ist. Sie wird dir helfen, das wirklich wichtige zu sehen und zu wertschätzen.

Yoga & Stories – Unbeständigkeit und Beständigkeit:
Roter Sand

Roter Sand – Ohner Veränderung geht es nicht

Veränderungen sind für viele Menschen die ich kenne eine große Herausforderung. Glaub mir, ich kann das gut verstehen. Die Begegnungen mit der Unbeständigkeit sind so unterschiedlich wie wir Menschen unterschiedlich sind. Vielleicht begegnest du Veränderungen mit Neugier? So geht es beispielsweise mir. Vielleicht begegnest du Veränderungen aber auch mit Angst, Vorsicht oder sogar Ablehnung. Wie du siehst, das ist vollkommen unterschiedlich. Dennoch, unabhängig davon wie wir sie finden, wird es Veränderungen immer geben. Alles ist Vergänglich. Diesen Gedanken finde ich unheimlich spannend.  Ein Tag ist vergänglich und das ist auch gut so, ich hoffe da stimmst du mir zu. Ohne die Vergänglichkeit könnten wir niemals einen Sonnenaufgang geschweige denn einen Sonnenuntergang sehen. Niemals einen Samen sähen und eine Pflanze wachsen zu sehen. Niemals umschwenken und etwas neues auszuprobieren. Ohne Vergänglichkeit, Veränderungen und Unbeständigkeiten ginge das alles nicht. Wie es wohl wäre, wenn immer und damit meine ich wirklich immer alles gleich ist. 

Roter Sand und der Rhytmus

Sie steht morgens auf. Für sie beginnt genau jetzt und in diesem Moment der Tag. Einer von vielen. Der immer gleiche Ablauf. In einem immer gleichen Leben. Sie wird immer gleich alt sein und immer das gleiche erleben. Es ist ein sich immer und immer wiederholender Rhythmus. Sie merkt das gar nicht. Für sie ist das normal, immer gleich. Es ist schließlich jeder Tag derselbe. Jeder Tag ist Tag eins. Jeder Tag ist der letzte Tag. Draußen sieht es auch immer gleich aus. Ein weiter Blick über roten Sand. Ein nahezu endloser Blick. So viel Sand. Den sieht sie jeden Tag. Es ist immer die gleiche freie Sicht. Nie dunkel, nie hell. Ihr Blick schweift, doch endet nirgends. Geruch kann sie keinen wahrnehmen. Nichts liegt in der Luft, es riecht nach nichts. Wie es sich anfühlt? Weder warm noch kalt. Da ist niemand. Wie immer. Tja das wars dann wohl für heute. Nichts ist passiert. Alles ist wie immer. Der letzte Tag. Morgen wird wieder der Erste sein. 

Roter Sand und die Veränderung

Es hat sich etwas verändert. Sie kann es spüren. Sie sieht nichts. Alles um sie herum ist dunkel. Wo um Himmelswillen ist sie? Feuchtigkeit. Mit allen Sinnen nimmt sie sie wahr, sie kann sie riechen, fühlen, ja sogar schmecken. Es ist ungewöhnlich kühl. Kühle Feuchtigkeit, ein leichter Luftzug, de sie sanft streichelt. Umhüllt von diesem ungewöhnlichen Gefühl, dieser ungewöhnlichen Temperatur versucht sie mehr zu erkennen. Was ist hier los? Ihr immer gleicher, gewohnter Rhythmus ist unterbrochen. Alles ist plötzlich anders. Sie hat Angst. Diese Veränderung verunsichtert sie, wenn sie doch bloß mehr sehen könnte. Sie sieht nichts. Gar nichts. Auch keinen roten Sand. Nichts ist wie immer. Gar nichts. Dort wo augenblicklich so viel Nichts ist, scheint sich etwas zu verbergen. Nur was?

Roter Sand und die Veränderung

Sorge dich nicht, hört sie. Doch sie kann niemand sehen. Wenn auch alles unbeständig ist und wir in stetiger Veränderung leben, was nichts schlimmes ist. Ohne Veränderungen gäbe es keine Entwicklung, keine Gemeinschaft, keine Jahreszeiten und auch keinen Frühling. Daran siehst du das eine Veränderung auch immer eine gute Seite vorhält. Auf eins kannst du dich in aller Unbeständigkeit immer und damit meine ich wirklich immer verlassen. Jeden Tag von Neuem geht die Sonne auf. Für dich  und auch für alle anderen. Vielleicht kannst auch du für jemanden eine Sonne sein.

Auf jeden Fall aber immer für dich selbst, sagte ihre innere Stimme.

Roter Sand und die Unbeständigkeit

Ein brennendes Gefühl. Perlender Morgentau. Moment Morgentau? Die Veränderung, noch nie hat sie etwas vergleichbares Gefühlt. Das ist also Veränderung. Langsam wird alles klarer, da ist rot – ist es der Sand? Ist doch alles gleich geblieben, so wie es immer und immer war? Erleichterung und gleichzeitig Enttäuschung macht sich in ihr breit.  Aber nein, das ist es nicht. Das rot verändert sich, es ist viel mehr ein Orange. Eine so saftige Farbe, sowas hat sie noch nie gesehen, sie kann es fast schmecken. Ihre Enttäuschung verwandelt sich mehr und mehr in Aufregung. Sie wird fast schon nervös. Was geht hier vor sich? Ein nahezu fließender Übergang. Die Helligkeit wird intensiver, die Farben nach und nach blasser. Licht umhüllt sie vollständig. So vieles kann sie sehen und entdecken. Wirklich, unendlich viele Farben. Braun, Grün und das weite Blau. Das grenzenlose Blau des Ozeans. Ozean? All das sieht sie zum ersten Mal. Wie konnte sie das nicht schon viel früher sehen, wahrnehmen? Unsicherheit beschleicht sie. Wie lange mag ihr aktueller Zustand anhalten? Kann sie das selbst bestimmen? Durfte sie nur mal kurz kosten? Und ab morgen ist alles wie es schon immer und immer war – roter Sand? 

Yoga & Stories – Unbeständigkeit und Beständigkeit:
die passende Asana

Rockstar Pose, Camatkarasana

Allein die Namen meiner heutigen Asana bringen mich schon zum schmunzeln. Der Gedanke, wie fühlst du dich als Rockstar vor endlos vielen Menschen auf der Bühne. Oder du fühlst dich so richtig Wild und machst dein thing. Schöne Gedanken – schönes Strahlen im Gesicht! Willkommen zu Camatkarasana!  

Das Wildthing stärkt deine Schultern, den unteren Rücken, Po und Balance. Es deht deine Hüfte und Brust.
Die Rockstarpose hebt die Laune, lässt dich Strahlen wie die Sonne und gibt dir einen mega Energie Kick.

Yoga & Stories – Unbeständigkeit und Beständigkeit: kommst du mit?

So schnell geht’s – 2 von 10 Kurzgeschichten sind online – und weißt du was? Das fühlt sich richtig gut an! Meine Einladung, schau gerne die kommenden zehn Tage immer wieder auf meinem Blog vorbei um keine Geschichte zu verpassen – ich freu mich auf dich – wirklich! 

The sun is our daily reminder that we too can rise again from darkness, that we too can shine our own light. 

Du kennst die Geschichten schon? Wenn sie dir gefallen, schick den Link gerne auch an deine Familie, Freunde und Bekannte weiter! 

Du kannst es kaum erwarten neue Geschichten zu lesen? Ich arbeite gerade an einem ganz tollen neuen Projekt für dich, der Start ist voraussichtlich der 1. Mai. Um auf dem Laufenden zu bleiben und den Launch meines neuen Programms nicht zu verpassen, check regelmäßig dein Postfach und halte Ausschau nach deiner Happy Mail von mir! 

Love your lifejourney!

Alles Liebe, 

Der Beitrag gefällt dir?
Dann lass mir super gerne ein Kommentar da oder pinne den Beitrag an deine Pinnwand, so dass du ihn bei Bedarf ganz schnell wieder findest! 

Mach’s dir schön #11 Meditation: Die Galerie deines Lebens

Mach’s dir schön #11 Meditation: Die Galerie deines LebensHerzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine Auszeit und leg die...

Yoga & Stories – Verbundenheit: Sei ein Teil des Ganzen

Yoga & Stories – das Samenkorn des Lebens. Meine erste Kurzgeschichten-Reihe inklusive Yogainspiration. Welche Asana passt am besten zu dem Samenkorn?

Yoga & Stories – Unbeständigkeit und Beständigkeit ein positiver Impuls

Yoga & Stories – Unbeständigkeit ist insbesondere in der aktuellen Situation ein Thema. Ein Thema um das sich viele sorgen – ein positiver Impuls für dich!