Mach’s dir schön #6 Join the Journey – Oh du schöner Bodensee & die Frau vom Geldschein

Mach’s dir schön #6 Join the Journey – Oh du schöner Bodensee & die Frau vom Geldschein

Herzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach’s dir schön!

Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine Auszeit und leg die Beine hoch.

In dieser Folge erzähle ich dir vom schönen Bodensee und beantworte dir die Frage, was Zuhause für mich bedeutet, wie es sich anfühlt und ob man sich wirklich überall Zuhause fühlen kann. Als Highlight erwartet eine Erkundungstour durch ein beschauliches Örtchen, das sich in mein Herzlein geschlichen hat.

  • Gedanke, was bedeutet Zuhause und wie fühlt es sich an
  • Erkundungstour durch Meersburg mit der Frau vom Geldschein
  • Weitere kleine Lieblingsecken in Meersburg

    Oh du schöner Bodensee
    – was bedeutet Zuhause

    Zuhause sein. Ich bin mir sicher, es gibt total viele Ansichten zu dem Thema. Hast du dich schon mal gefragt, was Zuhause für dich bedeutet?

    Aus mehreren Gründen habe ich mir in den vergangenen Tagen viele Gedanken darüber gemacht. Die Antwort ist simpel. Ich mag es simpel. Für mich ist Zuhause ein Gefühl. Ganz sicher interpretiert von dem Gefühl, das ich habe, wenn ich in meiner Heimat bin. Eine gewisse Art von Geborgenheit. Ein wohliges warmes Gefühl, so fühlt sich Zuhause für mich an. Ich hab wirklich schon so viele Orte und Länder besucht und fast alle haben mir richtig gut gefallen und auf verschiedene Weisen inspiriert. Allerdings war nur ganz selten ein Ort dabei, der sich tatsächlich wie Zuhause anfühlt. Der sich danach angefühlt hätte, zu bleiben oder auf jeden Fall aber öfter wieder zu kommen.

    Als ich über die heutige Folge nachgedacht habe, ist mir ein Zitat in die Hände gefallen, dass mich inspiriert hat den Spazierganz durch Meersburg nicht allein zu machen. So schließt sich auch der Kreis, damit du verstehst was ich meine, hör gut zu:

    „So betrachte ich Meersburg wie die zweite Hälfte meiner Heimat und bin auch wirklich recht gern dort. Nicht nur, was den Aufenthalt im Schlosse anbelangte, sondern auch das Städtchen ist so angenehm, als seine Kleinheit dies irgend gestattet; man ist völlig unbelästigt, kann ganz angenehm Umgang finden, Musik, Lektüre, mehr als man erwarten konnte, und darf auch andrerseits sich zurückziehn.“
    – Annette Droste-Hülshoff

     

    Oh du schöner Bodensee
    – Erkundungstour durch Meersburg mit Annette Droste-Hülshoff

    Annette Droste-Hülshoff, ja wer ist das eigentlich? 1797 ist sie in Münster geboren, nach einem turbulenten Leben zwischen Krankheit und unerfüllter Liebe und dem Schriftstellerdasein reiste Annette 1843 nach Meersburg um ihre Schwester zu besuchen. Auf dieser Reise lernte sie Meersburg lieben. Wieso ich dir das alles erzähle? Weil du Meersburg wunderbar anhand ihrer Spuren erkunden kannst. Ich mag das total gern, weil es zum Träumen einlädt.

    Oh du schöner Bodensee
    und die erste Reise nach Meersburg

    Ihr erster Aufenthalt war bei ihrer Schwester im alten Schloss, der Meersburg. Du kannst auch heute noch das Zimmer besuchen, in dem sie damals ihre Geschichten schrieb. Wenn du das möchtest, kannst du auch eine Führung machen, du findest dich aber auch wunderbar allein zurecht. Das alte Schloss liegt in mitten der Altstadt. Umringt von hübschen Fachwerkhäusern und verwinkelten Gassen, von fast jeder kannst du einen Blick auf den See erhaschen.

    Oh du schöner Bodensee
    – 
    das Fürstenhäuschen

    Meersburg hatte Annette so wunderbar gefallen hat, ersteigerte sie für 400 Reichstaler das Fürstenhäuschen. Das Fürstenhäuschen befindet sich am höchsten Punkt von Meersburg und zeichnet sich aus durch einen wundervollen erhabenen Blick über den Bodensee. Es liegt direkt an der Straße, durch ein kleines Schild an der Mauer erkennst du, wo es dir Treppen hinauf geht. Ab 30.06. kannst du auch das Fürstenhäuschen, Annettes geliebtes Nest besuchen. Als ich jetzt dort war, war es leider noch geschlossen. Es sieht aber auch von außen schon sehr schön aus. Den Kaufpreis des Häuschens kam schon ein Jahr nach Kauf durch den Weinverkauf wieder rein.

    Mondesaufgang

    An des Balkones Gitter lehnte ich
    Und wartete, du mildes Licht, auf dich;
    Hoch über mir, gleich trüben Eiskrystalle,
    Zerscholzen, schwamm des Firmamentes Halle,

    Der See verschimmerte mit leisem Dehnen,
    -Zerflossene Perlen oder Wolkenträhnen?-Es rieselte, es dämmerte um mich,
    Ich wartete, du mildes Licht, auf dich!

    Hoch stand ich, neben mir der Linden Kamm,
    Tief unter mir Gezweige, Ast und Stamm,
    Im Laube summte der Phalänen Reigen,
    Die Feuerfliege sah ich glimmend steigen;
    Und Blüthen taumelten wie halb entschlafen;
    Mir war, als treibe hier ein Herz zum Hafen,
    Ein Herz, das übervoll von Glück und Leid,
    Und Bildern seliger Vergangenheit.

    Das Dunkel stieg, die Schaten drangen ein,-Wo weilst du, weilst du denn, mein milder Schein!
    Sie drangen ein, wie sündige Gedanken,
    Die Firmamentes Woge schien zu schwanken,
    Verzittert war der Feuerfliege Funken,
    Längst Phaläne an den Grund gesunken,
    Nur Bergeshäupter standen hart und nah,
    Ein düster Richterkreis, im Düster da.

    Und Zweige zischelten an meinem Fuß,
    Wie Warnungsflüstern oder Todesgruß,
    Ein Summen stieg im weiten Wasserthale
    Wie Volksgemurmel vor dem Tribunale;
    Mir war, als müsse Etwas Rechnung geben,
    Als stehe zagend ein verlornes Leben,
    Als stehe da ein verkümmert Herz allein,
    Einsam mit seiner Schuld und Pein.

    Da auf die Wellen sank ein Silberflor,
    Und langsam steigst du, frommes Licht, empor;
    Der Alpen finstre Stirnen strichst du leise,
    Und aus den Richtern wurden sanfte Greise,
    Der Wellen Zucken ward ein lächeln Winken,
    An jedem Zweige sah ich Tropfen blinken,
    Und jeder Tropfen schien ein Kämmerlein,
    Drin flimmerte der Heimathlampe Schein.

    O Mond, du bist mir wie ein später Freund,
    Der seine Jugend dem Verarmten eint,
    Um seine sterbenden Erinnerungen
    Des Lebens zarten Widerschein geschlungen,
    Bist keine Sonne, die entzückt und blendet,
    In Feuerströmen lebt, in Blute endet,-
    Bist, was dem kranken Sänger sein Gedicht,
    Ein fremdes, aber o ein mildes Licht!

    Oh du schöner Bodensee
    – 
    die letzte Reise

    1848 stirbt Annette und findet Ruhe auf dem Friedhof in Meersburg. Meine Mama hat mir den Tipp gegeben und erst war ich mir auch unsicher, ob ich mir wirklich ein Grab anschauen möchte. Die Gedenkstätte ist aber wirklich schön. Als ich dort so stand, lies ich mir ihre Geschichte nochmal durch den Kopf gehen und musste schmunzeln wie das Leben so manchmal spielt. Ich mag es gern mir vorzustellen, wie damals alles so war, was gab es für Möglichkeiten, was waren zentrale Gedanken der Zeit und was gefällt mir an der heutigen Zeit besonders gut.

    Oh du schöner Bodensee
    – 
    Aussicht auf das Hier und jetzt

    Wenn du den Friedhof über die kleine Kapelle verlässt, ein kleines Stück an der Straße entlang gehst und rechts abbiegst, kommst du zu einem kleinen Weiher. Wenn ich hier bin, übe ich hier gern Yoga. Am Ende des Weihers biegst du rechts ab und gehst wieder in Richtung der Stadt. Von dort läufst du an einem Lidl vorbei, Richtung des Parkplatzes Töbele, ein super Tipp, für alle die mit dem Auto kommen. Von dort spazierst du entlang der Weinberge mit einem herrlichen Blick auf den See. Je nach dem wie lange dein Spaziergang noch sein darf, biegst du bergabwärts ab und schlenderst am Ufer entlang zurück an die Promenade von Meersburg. Jetzt ist die Zeit, dass du dir ein schönes Plätzen suchst, vielleicht einen Wein der Region trinkst und es dir schön machst.

    Oh du schöner Bodensee
    – 
    endlose Möglichkeiten

    Dein Erkundungsspaziergang auf den Spuren von Annette ist nur eine der vielen Möglichkeiten die du hast, die Umgebung zu entdecken. In den vergangenen Tagen haben wir tolle Wanderungen und Spaziergänge gemacht. Es gibt viele Ausflugsmöglichkeiten mit dem Fahrrad an wunderbare Hotspots. Mit der Autofähre kannst du von Meersburg aus wunderbar einen Tagesausflug nach Konstanz machen, mit dem Fahrrad eine kleine Tour nach Überlingen oder Friedrichshafen. Wenn dich die Region um Meersburg interessiert, melde dich gerne, dann nehme ich gern noch eine Folge dazu auf oder verfasse einen ausführlichen Blogartikel darüber. Let me know – ich freu mich drauf!

    Oh du schöner Bodensee
    & die Frau vom 20 Markschein

    Tja ob du es glaubst oder nicht, die Annette Droste-Hülshoff war die hübsche Dame auf unserem 20 Markschein. Ein witziger Funfact wie ich finde. Wie versprochen teile ich zum Abschluss des Artikels ein Gedicht von Annette, dass mir sehr gut gefällt. Vielleicht allein schon aufgrund des Titels aber wieso ich mich zu Monden sehr verbunden fühle, erzähle ich dir gerne an einer anderen Stelle.

    Oh du schöner Bodensee
    & die Vera vom Dach

    Ich sitz so gern hier auf dem Dach und blicke auf den See. Hätte mir das jemand erzählt, was ich jetzt mit dir teile, hätte ich vermutlich nur leise in mich hinein geschmunzelt.

    Der Steinabsatz auf dem ich sitze ist so schön warm, wie die Abendsonne in meinem Gesicht. Um den See zu betrachten muss ich sogar ein bisschen die Augen zusammen kneifen, so hell und auch so schön ist es. Rechts von mir ein paar Dachspitzen und Baumkronen. Gerade aus der See, so schön blau und weit. Und links, wenn du Glück hast siehst du die Alpen, wie sie hinter dem See größer und größer hinaufragen. Wir haben Glück. Ein bisschen Vogelgezwitscher und das Rauschen des Fahrstuhlschachts. Ich mags gern hier auf dem Dach.

    Du fragst dich vielleicht, wie ich es so gern haben kann obwohl der Fahrstuhl doch so laut rauscht. Weißt du, ich finde er macht es ehrlich. So vieles ist wunderschön mit einem gewissen Grundrauschen. Perfekt schön ist zu glatt, ich mag es etwas rauer und etwas ehrlicher. Mehr zu fühlen. Mehr zu entdecken.

    Ich war hier schon so oft. Es war immer ein schöner Ort, der mit mir persönlich nichts zu tun hat. Auch auf dem Dach war ich schon oft, aber erst jetzt fühlt es sich nach Heimat an. Jetzt gehört es irgendwie zu mir. Die Vera vom Dach. 

    Hier geht’s direkt zur Podcast Folge:

    Wie gefällt dir der Beitrag?
    Ist Meersburg und die Bodenseeregion interessant für dich?

    Gerne teile ich noch mehr Tipps zu dieser wunderbaren Region.

    Lass mir gerne deine Gedanken als Kommentar auf Facebook oder Instagram da
    – nichts ist schöner als ein lebendiger Austausch!

    Die Folge, mein Podcast, meine Vision gefällt dir?
    Dann lass mir super gern eine Bewertung da, so dass auch künftige Hörer von deiner Erfahrung profitieren können.

    Du willst gern aktiv sein? Du willst mehr?

    Dann schau doch ohne große Umwege in der gleichnamigen Facebook Gruppe „Mach’s dir schön!“ vorbei, in der ich gemeinsam mit Chiara wunderbaren Content für Dich biete. Das ist dein geschützter Raum für Austausch, Inspiration und Yoga: ein bisschen OM, ein bisschen HMM und ab und zu ein AHA!

    Los geht’s!

    Nächste Folgen:

    Mach’s dir schön #9 Menschen & Visionen Interview mit Michelle Schreiber!

    Mach’s dir schön #9 Menschen & Visionen Interview mit Michelle Schreiber!  Herzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine...

    Mach’s dir schön #8 Gehmeditation – dein perfekter Tag

    Mach’s dir schön #8 Gehmeditation – dein perfekter Tag Herzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine Auszeit und leg die...

    Mach’s dir schön #7 – Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts

    Mach’s dir schön #7 – Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts Herzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine Auszeit und leg...

    Mach’s dir schön #6 Join the Journey – Oh du schöner Bodensee & die Frau vom Geldschein

    Mach’s dir schön #6 Join the Journey – Oh du schöner Bodensee & die Frau vom GeldscheinHerzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir...

    Mach’s dir schön #5 Interview mit Chiara Meisberger „Wir machen es uns schön mit dir!“

    Mach’s dir schön #5 Interview mit Chiara Meisberger „Wir machen es uns schön mit dir!“Herzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine...

    Mach’s dir schön #4 Release the Stress – Entspannungssession für zwischendurch

    Mach’s dir schön #4 Release the Stress – Entspannungssession für zwischendurchHerzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine...

    Mach’s dir schön #3 Veränderungen – warum ich sie liebe und wie du mit Veränderungen umgehst, wenn dir Mal alles zu viel wird

    Mach’s dir schön #3 Changing Times – warum ich Veränderungen liebe und wie du damit umgehst, wenn dir doch Mal alles zu viel wird Herzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp...

    Mach’s dir schön #2 In 45 Tagen um das Sofa

    Mach's Dir schön - 2# In 45 Tagen umd das SofaHerzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine Auszeit und leg die Beine hoch....

    Mach’s Dir schön – 1# Join the Journey

    Mach's Dir schön - 1# Join the JourneyHerzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine Auszeit und leg die Beine hoch. Mach’s...

    Du hast Fragen? Wünsche? Anregungen? Willst gerne Gast bei einem Interview sein und dein Projekt mit uns teilen? Oder kennst jemand, den ich unbedingt interviewen soll?

    Schreib mir: hello@lifejourney.network oder auch gerne auf meinen sozialen Kanälen!

    Ich freu mich auf dich – so richtig!

    Love your lifejourney!

    Namasté & sei neugierig!

    Der Beitrag gefällt dir?
    Dann lass mir super gerne ein Kommentar da oder pinne den Beitrag an deine Pinnwand, so dass du ihn bei Bedarf ganz schnell wieder findest!

    Mach’s dir schön #2 In 45 Tagen um das Sofa

    Mach’s Dir schön –

    2# In 45 Tagen umd das Sofa

    Herzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach’s dir schön!

    Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine Auszeit und leg die Beine hoch.

    In dieser Folge gibt es mein erstes Lebensupdate für dich. Als ich über die Folge nachgedacht habe und auf die vergangenen zwei Jahre als Reisende zurück geblickt habe, war ich der Meinung es hätte schon viel spannendere Lebensupdates geben können. Wenn ich ganz ehrlich zu dir bin, stimmt das überhaupt nicht und das hat mehrere Gründe…

    • Lebensupdate und Rückblick Dubai
    • Was bedeuten über 45 Tage Quarantäne für einen Menschen
    • Meine Bitte an Dich!
    • & lecker Lieblingssecret für Dich!

    In 45 Tagen um das Sofa – Lebensupdate und Rückblick Dubai

    Im nachhinein weiß ich manchmal gar nicht so richtig wie ich anfangen soll. Der Blick zurück auf Dubai bringt mittlerweile gemischte Gefühle mit sich. Von unseren vorherigen Besuchen hatte ich Dubai immer als schillernde glänzende Megacity in Erinnerung. Dort stehen die faszinierendsten Hochhäuser, tolle Restaurants, Bars und Beachclubs. Die Stadt pulsiert, viele junge Menschen aus aller Welt sind dort anzutreffen und natürlich gibt es hier und dort immer wieder so richtig schicke Autos zu sehen. Dubai lädt ein groß zu denken.

    Vor ein paar Wochen durfte ich ein ganz anderes Dubai erleben. Ein Dubai mit weniger bis gar keinem Trubel. Ohne viel Glanz, ohne Autos auf den Straßen ohne Glamour und Genuss. Sondern viel mehr mit klaren Anweisungen, einem Appartement ohne Auslauf. Es ging wirklich super schnell, erst der Strand, dann die Außenanlagen, Restaurants, Bars, Hotels und zu.
    Los geht’s – in 45 Tagen um das Sofa.

    In 45 Tagen um das Sofa – und was 45 Tage Quarantäne für einen Menschen bedeuten

    Es ist spannend den unterschiedlichen Blickwinkel zwischen Außen und Innen zu betrachten. Weil, als wir mitten drin steckten in der Situation auf unbestimmte Zeit die Wohnung nicht verlassen zu dürfen, sind wir echt gut damit umgegangen. Es verlagerte sich eben alles nach Innen, der Plan war schnell eingespielt und eins kann ich Dir sagen, eine so ordentliche Routine im Chaos hatte ich noch nie. Aufstehen, Sport, Frühstück, Arbeiten, Mittagessen, Arbeiten, Abendessen, Abend ausklingen lassen Repeat. Jeder Tag so. Ich kann nicht behaupten, dass es uns schlecht ging. Es war einfach krass, krass anders.

    Vermutlich lag es einfach nur daran, dass man die Opportunität nicht hat. Daran, dass man nicht eigenmächtig entscheiden kann und vor allem aber daran, dass man nicht weiß was die Zukunft bringt. Weiß man das aber sonst? Auch nicht. Ich denke die ganze Situation hat vielen zu einem anderen Blick auf das Thema Sicherheit verholfen. Im nachhinein kann ich mir kaum mehr vorstellen, wie wir die Zeit so gut überstanden haben. Es gehört viel Rücksicht und Sensibilität dazu. Es war wichtiger denn je sein Einfühlungsvermögen einzusetzen. Ich denke so haben wir es so gut geschafft.

    Wie gesagt, es steht mir nicht zu zu sagen, in der Zeit wäre es uns schlecht gegangen. Das würde nicht stimmen. Ich durfte viel lernen, über mich, meinen Reiseblog – Lifejourney der dadurch auf eine ganz neue Reise gegangen ist und das Thema Wertschätzung.

    In 45 Tagen um das Sofa – meine Bitte an Dich!

    In erster Linie richte ich die Bitte an mich, solltest Du dich angesprochen fühlen, richte ich sie sehr gern auch an Dich! Die Wertschätzung hat aus der aktuellen Situation heraus für mich eine ganz neue Gewichtung bekommen. Ich bin dankbarer denn je für die Erfahrungen die ich machen darf, die Menschen, die ich kennenlerne, mein Leben wie ich es führe und meine Familie die hinter mir steht. In 45 Tagen um das Sofa – viel weiter ging nicht, zumindest nicht körperlich. Gedanklich schon. Dankbarkeit kann ein Gamechanger sein und dein Leben positiv beeinflussen. Aktiver und intensiver denn je binde ich die Dankbarkeit in mein tägliches Leben ein. Es tut mir gut zu sehen und aktiv wahrzunehmen, was da alles ist, welche vielen Komponenten es gibt, die mein Leben zu dem machen was es ist. Besonders. Geht es dir auch so?

    Ich liebe das singen der Vögel, die Vielfalt der Natur, das leckere Essen das ich Tag für Tag esse, die Ideen die ich entfalte, das tolle Gespräch das ich hier und da führe, ein nettes Wort. Ich denke du spürst was ich meine…

    Meine Bitte an Dich ist, nimm diese neue, noch intensivere Wertschätzung mit. Nimm sie mit auch wenn das Leben wieder turbulenter, bunter, abwechslungsreicher wird. Bitte nimm sie mit und du wirst merken, wie dein Umgang liebevoller und Du zufriedener wirst.

    In 45 Tagen um das Sofa – und mein lecker Lieblingssecret für Dich!

    Heute mach ich es bewusst anders. Normalerweise bekommst Du zum Ende der Lebensupdatefolge einen Ausflugstipp, einen hidden Place, ein Restauranttipp oder oder. Heute teile ich ein Rezept mit dir. Ein Gericht, dass mich durch die Quarantänezeit intensiv begleitet hat. Kurz und Knackig wie die Mach’s dir schön Podcastfolge – von mir für Dich: die Mach’s dir schön vegan Mac & Feel good… Für ein bisschen MHHH zuhause!

    Schnell und easy gekocht ohne exotische Zutaten! Lass es dir schön schmecken & viel Freude beim Kochen!

    Mac & Feel good

    Diese leckeren Zutaten benötigst du für 4 Portionen:

    • 80g  Cashewnüsse (oder Cashewmus)
    • 250g Kartoffeln
    • 2-3 Karotten
    • Eine Zwiebel
    • ½ EL Senf
    • 3 EL Hefeflocken
    • (Knoblauch nach Wahl)
    • 1 TL Paprikapulver
    • 1-2 TL Salz
    • 1 EL Zitronensaft

    Und so geht’s:

    1. Cashewnüsse bestenfalls schon am Vortag einweichen (mindestens aber 6h).

    2. Kartoffeln, Karotten und Zwiebel so lange garen bis alles weich genug für den Mixer ist.
    Gemüsewasser für später aufheben.

    3. Ab in den Mixer, Hefeflocken, Knoblauch (nach Wahl), Paprikapulver, Salz, Zitronensaft hinzugeben. Mit ca. 150 ml Gemüsewasser (ggf. auch mehr) zu einer schönen Konsistenz rühren. Nudeln dazu, mit frischer Petersilie garniern & genießen!

    Je nach Saison schmeckt es auch super, wenn man halb Kartoffeln und halb Kürbis verwendet! HMMMMM LECKER!

    Hier geht’s direkt zur Podcast Folge:

    Nächste Folgen:

    Mach’s dir schön #9 Menschen & Visionen Interview mit Michelle Schreiber!

    Mach’s dir schön #9 Menschen & Visionen Interview mit Michelle Schreiber!  Herzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine...

    Mach’s dir schön #8 Gehmeditation – dein perfekter Tag

    Mach’s dir schön #8 Gehmeditation – dein perfekter Tag Herzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine Auszeit und leg die...

    Mach’s dir schön #7 – Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts

    Mach’s dir schön #7 – Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts Herzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine Auszeit und leg...

    Mach’s dir schön #6 Join the Journey – Oh du schöner Bodensee & die Frau vom Geldschein

    Mach’s dir schön #6 Join the Journey – Oh du schöner Bodensee & die Frau vom GeldscheinHerzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir...

    Mach’s dir schön #5 Interview mit Chiara Meisberger „Wir machen es uns schön mit dir!“

    Mach’s dir schön #5 Interview mit Chiara Meisberger „Wir machen es uns schön mit dir!“Herzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine...

    Mach’s dir schön #4 Release the Stress – Entspannungssession für zwischendurch

    Mach’s dir schön #4 Release the Stress – Entspannungssession für zwischendurchHerzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine...

    Mach’s dir schön #3 Veränderungen – warum ich sie liebe und wie du mit Veränderungen umgehst, wenn dir Mal alles zu viel wird

    Mach’s dir schön #3 Changing Times – warum ich Veränderungen liebe und wie du damit umgehst, wenn dir doch Mal alles zu viel wird Herzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp...

    Mach’s dir schön #2 In 45 Tagen um das Sofa

    Mach's Dir schön - 2# In 45 Tagen umd das SofaHerzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine Auszeit und leg die Beine hoch....

    Mach’s Dir schön – 1# Join the Journey

    Mach's Dir schön - 1# Join the JourneyHerzlich Willkommen bei meinem Podcast Mach's dir schön! Ich freu mich so sehr, dass du hier bist. Das Motto ist hier Programm, schnapp dir eine Tasse Kaffee oder Tee, gönn dir eine kleine Auszeit und leg die Beine hoch. Mach’s...

    Mach’s Dir schön – Facebook Gruppe

    Du willst gern aktiv sein? Du willst mehr? Dann schau doch ohne große Umwege in der gleichnamigen Facebook Gruppe „Mach’s dir schön!“ vorbei, in der ich gemeinsam mit Chiara wunderbaren Content für Dich biete. Das ist dein geschützter Raum für Austausch, Inspiration und Yoga: ein bisschen OM, ein bisschen HMM und ab und zu ein AHA!

    Los geht’s!

    Du hast Fragen? Wünsche? Anregungen? Willst gerne Gast bei einem Interview sein und dein Projekt mit uns teilen? Oder kennst jemand, den ich unbedingt interviewen soll?

    Schreib mir:
    hello@lifejourney.network oder auch gerne auf meinen sozialen Kanälen!

    Ich freu mich auf dich – so richtig!

    Love your lifejourney!

    Namasté & Schmackofatz,

    Der Beitrag gefällt dir?
    Dann lass mir super gerne ein Kommentar da oder pinne den Beitrag an deine Pinnwand, so dass du ihn bei Bedarf ganz schnell wieder findest!